Wie Routinen dabei helfen, Menschen ohne Manipulation zu lesen.


In meinem Leben spielen Routinen eine grosse Rolle. Ich habe gemerkt, dass es mir enorm hilft, wenn ich meine Tage strukturiere und gewisse Gewohnheiten immer gleich sind.


Zum Beispiel stehe ich jeden Morgen um 5:00 Uhr auf. So habe ich zwei Stunden ausschliesslich Zeit für mich. Währenddessen trinke ich bereits mehrere Liter Wasser, lese ein Buch (immer zu einem Thema, das mich gerade interessiert). Zur Zeit über Ernährung und Sport. Ich gehe nach draussen auf unseren Balkon, geniesse die frische Luft und höre den Tieren zu. Durch meine Routinen am Morgen erhalte ich Energie für den ganzen Tag. Verschiedene solcher Gewohnheiten begleiten und unterstützen mich.

So habe ich auch welche für das Menschen lesen ohne Manipulation entwickelt. Doch bevor ich darauf eingehe, möchte ich dir erzählen, weshalb eigene Routinen dafür so wichtig sind. Aus meiner Sicht ist es nicht möglich, Menschen zu lesen ohne Manipulation, wenn du nicht selbst mit dir im Einklang bist. Dies ist etwas, das ich meinen Schülern in der Profiler Academy direkt am Anfang der Ausbildung mitgebe.

Wir bestehen aus drei Teilen: Körper, Geist und Seele.

Ich nenne sie auch «die verschiedenen Ebenen des menschlichen daseins». Für jeden Teil entwickelte ich gewisse Routinen, damit ich sie in Einklang bringen kann. Es ist wichtig, bewusst mit dir selbst und diesen drei Teilen umzugehen. Ohne Routinen und dem Bewusstsein übernimmst du automatisch eine bestimmte Rolle. Dann lässt du dich von alten Prägungen leiten und kannst nicht wahrhaftig du selbst sein! Ich will mich nicht mehr unbewusst steuern lassen. Aus diesem Grund nutze ich meine gewählten Gewohnheiten täglich, um meinen Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen.


Folgende Routinen helfen mir:

Körper


Nahrung

Ich koche regelmässig. Bei uns zu Hause bin ich dafür zuständig und es macht mir sehr viel Spass. Nahrung gibt uns Energie und es ist mir wichtig, selbst für meine Energieaufnahme zu sogen.


Sogar Pizza kann sehr gesund sein, wenn du darauf achtest, wie du sie herstellst. Ich mache den Teig selbst und schaue sehr genau darauf, woher die einzelnen Zutaten kommen. Gerne auch aus dem eigenen Garten.


Überlege, welche Nahrung dir schmeckt und wie du sie komplett selbst zubereiten kannst. Dies stärkt das Bewusstsein deiner positiven Energiezufuhr. Welche Nährstoffe nimmst du auf? Worauf legst du deinen Fokus während dem Essen? Beantwortest du nebenbei noch Nachrichten oder konzentrierst du dich wirklich ausschliesslich auf deine Nahrung?

Sport

Ich trainiere mehrmals pro Woche vor dem Frühstück. Dafür habe ich einen Personaltrainer, der mir genaue Anweisungen gibt. Es hilft mir jemanden an meiner Seite zu haben, der mich regelmässig pusht.


Jedoch braucht es nicht unbedingt ein Fitnesscenter. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Entweder alleine oder in einer Gruppe. Finde heraus, was dir Spass macht und beginne!


Erst, wenn du dies mehrmals umgesetzt hast und dir feste Tage einplanst wird es zur Routine. Vor allem beim Sport bemerke ich immer wieder, dass Menschen viele Ausreden haben, nicht damit anzufangen. Oder sie unterbrechen ihre Gewohnheit aufgrund von Ferien oder Krankheit ect.


Kennst du das auch? Dann frage dich: «Wie fühle ich mich, wenn ich es geschafft habe?» Wie wird es dir gehen, wenn du regelmässig auf deinen Körper achtest und dies auch nach einer Pause machst? Auszeiten dürfen in Ausnahmefällen sein. Sei dir aber stets bewusst, erfolgreiche Routinen leben von den regelmässigen Wiederholungen!

Geist

Für meinen Geist habe ich mir angewöhnt auf Strukturen zu achten. Ich trage Termine, Erinnerungen und TO DO Listen in meinen Kalender ein.


Jeden Morgen und Mittags prüfe ich meine Emails. Diese werden verschiedenen Ordnern zugeteilt und daraufhin beantwortet. Ich mache dies bewusst nur zwei Mal am Tag. So kann ich fokussiert arbeiten und lasse mich nicht von äusseren Einflüssen ablenken.


In der heutigen Zeit geht alles so schnell und viele Menschen haben den Eindruck, sie müssten immer sofort auf Nachrichten reagieren. Jedoch ist dies eine eigene Haltung und du selbst bestimmst, wie du damit umgehen willst.


Sobald mehrere Sachen gleichzeitig erledigt werden, laufen die Sinnesorgane auf Hochtouren. Das macht müde und kann auf Dauer zu Frust führen, weil es kaum möglich ist die Arbeit zu 100% qualitativ hochwertig zu erledigen.


Ich persönlich durfte feststellen, dass ich schneller und speditiver arbeiten kann, wenn ich meine Routinen einhalte. Dabei hilft es mir auch, mein Handy für gewisse Tageszeiten aus- oder stummzuschalten.


Ich lasse mich nicht mehr von anderen Personen stressen. Dies ist auch essenziell wichtig, wenn du Menschen ohne Manipulation lesen willst.

Seele

Ich mache alles nur noch mit Spass. Du spürst genau, ob du etwas mit Leidenschaft machst oder eben nicht.


Mir hilft meine Morgenroutine und Meditieren sehr, damit ich Verbindung zu meiner Seele erhalte. Alles, was ich tue entsteht aus dem Herzen heraus. Ich helfe Menschen sich selbst und Andere besser zu verstehen. Das erfüllt mich täglich mit einer tiefen Dankbarkeit.


Meine Empfehlung an dich:

«Mache etwas gezielt und setze es mit dem Herzen um!»


In der Profiler Masterclass treffen wir uns jeden Mittwoch um 6:00 Uhr online, um mit verschiedenen Techniken Körper, Geist und Seele zu aktivieren und in Einklang zu bringen.


Vielen Menschen hilft es, wenn sie sich für gewisse Routinen gemeinsam treffen können. Ich selbst bin immer wieder begeistert, wieviel Motivation die Teilnehmer zu solch einer Uhrzeit bereits besitzen. Gleichzeitig weiss ich aus meiner Militärzeit, dass es manchmal auch gewissen «Druck» benötigt.


Eine Vereinbarung mit jemanden zu treffen und dann nicht zu erscheinen ist mit Unbehagen verknüpft. So halten wir die Abmachung lieber ein, auch wenn es am Anfang vielleicht schwer fällt. Schliesslich kann es morgens um 6 Uhr noch sehr gemütlich sein im Bett. Doch nach der Routine fühlen wir uns stolz, entspannt und ausgeglichen.


Um ausgeglichen zu sein, benötige ich auch eine nächtliche Regenerationszeit von 7 bis 8 Stunden. So gehört es auch zu meinen Routinen, dass ich täglich um 21 Uhr ins Bett gehe. Selbstverständlich gibt es dann dort auch keine weiteren Medien mehr. Kein Handy, kein Tablet, kein Fernsehen.


Für gewöhnlich benötigen Menschen zwischen 7 bis 9 Stunden Schlaf. Wie ist das bei dir? Wie wichtig stufst du deine Regenerationszeit ein?

Durch eigene Routinen kannst du das Menschen lesen ohne Manipulation optimieren. Jetzt möchte ich noch näher auf das Profiling eingehen. Ich habe mehrere Routinen, wenn ich Menschen lese.


Drei davon verrate ich dir heute:

1. Military Profiling

Ich beobachte eine Person und notiere alles, was ich sehe. Dafür stelle ich meine Gedanken ab. Alles, was mir mein Gehirn über diesen Menschen erzählen will zählt hierbei nicht!

2. Zuhören

Ich höre genau hin, was die Person sagt. Welche Worte nutzt sie? Wie formuliert sie ihre Sätze? Wie ist der Klang der Stimme?

3. Das Verhalten

Wie verhält sich die Person? Wie geht sie mit anderen Personen um? Was bringt dieser Mensch aus seiner Vergangenheit mit? Welche Haltung hat er zu sich selbst und anderen Personen?

Mein Tipp:

Wenn du Menschen ohne Manipulation lesen willst, dann beginne dich selbst zu lesen. Entwickle deine eigenen Routinen und wiederhole diese so oft, bis sie zur Normalität werden. Erst, wenn die Handlungen automatisch passieren, hast du die jeweilige Routine verinnerlicht.


Mein Auftrag an dich:

1. Schreibe auf, was du für deine drei Ebenen Körper, Geist und Seele bereits umsetzt.

2. Notiere dir, worauf du noch mehr achten möchtest.

3. Erstelle ein Profiling anhand meiner Routine.


Inspiration

Gerne möchte ich dir meine Inspiration zu diesem Blog in Buchform weitergeben Link


Dein Swiss Profiler

Alex Hurschler

0 Ansichten

SWISS PROFILER

Alex Hurschler

Meine Passion ist es, Menschen bei ihrem persönlichen Wachstum zu unterstützen