538.80 CHF

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Alex Profiler GmbH

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für den gesamten Geschäftsbereich der Alex Profiler GmbH (nachfolgend "Firma"). 

2. Coachingangebote und Veranstaltungen

Die unter 2.1 bis 2.10 aufgeführten Bedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen der Firma und den Kursteilnehmenden in Bezug auf die von der Firma angebotenen Coachingangebote und Veranstaltungen.

2.1. Anmeldung

Die Anmeldung zu von der Firma angebotenen Coachingprogrammen, Events und diversen Produkte (Monats-, Quartals-, Jahrescoachings usw.) erfolgt via Anmeldeformular über die Website der Firma. Mit Abschluss des Anmeldeprozesses ist der Vertrag zustande gekommen. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet die Teilnehmenden zur Zahlung des Kursgeldes.

Die Coachingprogramme sind im jeweiligen Zeitraum zu beziehen, für die sie gebucht wurden. Die spätere Nachholung von Coachings zu einem späteren, als dem ursprünglich gebuchten Zeitpunkt ist ausgeschlossen.

2.2. Abmeldung

Abmeldung von Coachingprogrammen haben schriftlich oder per E-Mail an [email protected] zu erfolgen. Bei einer Abmeldung bis 30 Tage vor der gebuchten Veranstaltung wird das Kursgeld vollumfänglich erlassen. Bereits bezahlte Beträge werden rückerstattet.

Bei einer fehlenden oder verspäteten Abmeldung bleibt das Kursgeld vollumfänglich geschuldet. Eine Rückerstattung bereits bezahlter Beträge findet nicht statt.

Onlineprodukte werden sofort nach dem Kauf an den Käufer übergeben. Dabei kann der Käufer die Termine der Coachings selber über das Programm aussuchen. Bei Gruppencoaching bekommt der Käufer gleich das Startdatum für die persönlichen Coachingtermine. Das Programm startet aber gleich nach dem Kauf in Form von Videos und der Beitritt in die Community.

2.3. Umbuchung

Bei Umbuchungen bis 30 Tage vor Kursbeginn fallen keine weiteren Gebühren an. Findet eine Umbuchung von einem günstigeren auf einen teureren Kurs statt, ist der Differenzbetrag entsprechend geschuldet. Bei einer verspäteten Umbuchung bleibt das Kursgeld für den ursprünglich gebuchten Kurs vollumfänglich geschuldet. Eine Rückerstattung bereits bezahlter Beträge findet nicht statt.

2.4. Zahlungsvarianten

Die Firma bietet den Kursteilnehmenden folgende Zahlungsmöglichkeiten an: Rechnung, Kreditkarte, Paypal.

Die Kursteilnehmenden sind verpflichtet, den in Rechnung gestellten Betrag innert 14 (vierzehn) Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen. Wird die Rechnung nicht binnen vorgenannter Zahlungsfrist beglichen, wird der Kunde abgemahnt. Begleicht der Kunde die Rechnung nicht binnen der angesetzten Mahnfrist fällt er automatisch in Verzug.

Ab Zeitpunkt des Verzuges schuldet der Kunde Verzugszinsen in der Höhe von 5% (fünf Prozent).

2.5. Preise

Vorbehaltlich anderweitiger Offerten sind die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses auf der Website der Firma angegebenen Preise verbindlich. Die Preise verstehen sich exklusive oder  Inklusive allfällig anwendbarer Mehrwersteuer. Alle Preise die direkt über das Onlineangebot gekauft werden sind inklusive der Mehrwerter. 

2.6. Teilnahmebedingungen

Mobiltelefone müssen während der Dauer von Veranstaltungen innerhalb der Veranstaltungsräume ausgeschaltet sein.

2.7. Ausschluss von Veranstaltungen

Die Firma behält sich vor, Teilnehmende in begründeten Fällen von einer Veranstaltung auszuschliessen. Das gesamte Kursgeld geschuldet, d.h. es erfolgt weder eine anteilsmässige Rückerstattung noch ein erlass des Kursgeldes: Nichtbezahlung des Kursgeldes, Störung des reibungslosen Ablaufs der Veranstaltung, Belästigung, vorsätzliche Sachbeschädigung, Ehrverletzung.

2.8. Durchführung von Veranstaltungen

Um die Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, kann die Firma für jedes Lern- und Weiterbildungsangebot eine minimale und maximale Teilnehmerzahl festlegen, die bei Bedarf von der Firma angepasst werden kann. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben (unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung).

Bei ungenügender Teilnehmerzahl behält sich die Firma vor, den Kurs nicht durchzuführen und das Kursgeld zu erlassen bzw. zurückzuerstatten. Die Firma behält sich weiter vor, aufgrund anderer, von der Firma nicht zu vertretender Gründe, im Programm angekündigte Kurse und Veranstaltungen abzusagen. Bereits bezahlte Kursgelder werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmenden, insbesondere Schadenersatzansprüche bei Änderungen oder Absage eines Kurses, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Bei ungenügender Teilnehmerzahl eines Kurses kann es in Einzelfällen vorkommen, dass die Firma den Kurs unter Vorbehalt des Einverständnisses der Teilnehmenden durchführt, jedoch das Kursgeld entsprechend erhöht oder, wo es sinnvoll ist, die Anzahl der Lektionen bei gleichbleibendem Preis reduziert.

2.9. Immaterialgüterrechte

Sämtliche Rechte an den Produkten, Dienstleistungen und allfälligen Marken stehen der Firma zu oder sie ist zu deren Benutzung vom Inhaber berechtigt.

Weder diese AGB noch dazugehörige Individualvereinbarungen haben die Übertragung etwelcher Immaterialgüterrechte zum Inhalt, es sei denn dies werde explizit erwähnt.

Das Aufzeichnen von Veranstaltungen auf Bild- oder Tonträger ist den Teilnehmenden untersagt. Zudem ist jegliche Weiterverwendung, Veröffentlichung und das Zugänglichmachen von Informationen, Bildern, Texten oder sonstigem welches der Kunde im Zusammenhang mit diesen Bestimmungen erhält, untersagt, es sei denn, es werde von der Firma explizit genehmigt.

Verwendet der Kunde im Zusammenhang mit der Firma Inhalte, Texte oder bildliches Material an welchem Dritte ein Schutzrecht haben, hat der Kunde sicherzustellen, dass keine Schutzrechte Dritter verletzt werden.

Gewisse Veranstaltungen werden von der Firma auf Bild- und/oder Tonträger aufgenommen. Die Teilnehmenden der Veranstaltungen sind damit einverstanden, dass die Firma die Aufnahmen unter anderem für Ihren Auftritt auf ihren Social Media Kanälen und ihrer Website verwendet und die Teilnehmenden auf diesen Aufnahmen möglicherweise erkennbar sind.

2.10. Haftungsausschluss und Versicherung

Für alle von der Firma organisierten Kurse und Veranstaltungen schliesst die Firma jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Teilnehmende sind für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Das Benutzen der Anlagen der Firma erfolgt auf eigene Gefahr. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann die Firma nicht haftbar gemacht werden. 

Teilnehmende sind verpflichtet, in den Räumlichkeiten der Firma die jeweils aktuellen behördlichen Weisungen (z.B. Hygieneregeln) sowie die Weisungen der Firma einzuhalten. Der Besuch der Räumlichkeiten der Firma (inkl. Partner, externe Workshops und an andere Unternehmen vermietete Räumlichkeiten) ist untersagt für Teilnehmende mit Krankheitssymptomen, bei Verdacht auf Ansteckung mit übertragbaren Krankheitserregern und/oder einer (behördlich oder selbst) verordneten Quarantäne. Das Ansteckungsrisiko kann selbst bei Einhaltung der Hygieneregeln nicht vollumfänglich ausgeschlossen werden. Die Firma schliesst jede diesbezügliche Haftung aus.

Aus dem Nichterreichen von Lernzielen/-erfolg kann der Teilnehmende keine Rechte ableiten, insbesondere keine Rückerstattung von Kursgebühren.

3. Kauf von Produkten

Die unter 3.1. bis 3.7. aufgeführten Bedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen Firma und Kunde in Bezug auf den Kauf von im Onlineshop angebotenen Produkten.

3.1. Vertragsabschluss

Die Bestellung ist für den Kunden verbindlich, wenn er den Bestellvorgang mit Klick auf den Bestätigungs-Button abschliesst. Nach Abschluss der Bestellung kann der Kunde diese inhaltlich nicht mehr ändern. Mit Abschluss der Bestellung unterbreitet der Kunde der Firma sein verbindliches Angebot zum Bezug der bestellten Produkte. Der Kunde erhält nach dem Abschluss des Bestellvorgangs per E-Mail eine Bestätigung zu seinem Bestelleingang. Diese Bestätigungsmail stellt die Annahme des Angebots durch die Firma dar. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und der Firma kommt erst mit dieser Bestätigungsmail durch die Firma zustande.

3.2. Preise

Vorbehaltlich anderweitiger Offerten verstehen sich alle Preise in Schweizer Franken (CHF). Alle Preise verstehen sich inklusive allfällig anwendbarer Mehrwertsteuer (MwSt).

Die Preise verstehen sich exklusive Verpackungs- und Versandkosten.

Die Firma behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise auf der Website der Firma und gemäss Preisliste der Firma.

3.3. Bezahlung

Die Firma bietet dem Kunden folgende Zahlungsmöglichkeiten: Rechnung, Kreditkarte, PayPal, Vorauskasse.

Der Kunde ist verpflichtet den in Rechnung gestellten Betrag innert 14 (vierzehn) Tagen ab Rechnungsdatum zu bezahlen.

Wird die Rechnung nicht binnen vorgenannter Zahlungsfrist beglichen, wird der Kunde abgemahnt. Begleicht der Kunde die Rechnung nicht binnen der angesetzten Mahnfrist fällt er automatisch in Verzug.

Ab Zeitpunkt des Verzuges schuldet der Kunde Verzugszinsen in der Höhe von 5% (fünf Prozent).

Verrechnung des in Rechnung gestellten Betrages mit einer allfälligen Forderung des Kunden gegen die Firma ist nicht zulässig.

Der Firma steht das Recht zu, bei Zahlungsverzug die Lieferung oder Dienstleistungserbringung zu verweigern.

3.4. Lieferung / Liefertermin

Die Lieferung erfolgt binnen 5 (fünf) Arbeitstagen nach Bestellungseingang. Ist eine fristgerechte Lieferung nicht möglich, wird der Kunde von der Firma binnen 5 (fünf) Arbeitstagen nach Bestellungseingang informiert und das neue Lieferdatum wird kommuniziert.

Vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung, wird als Erfüllungsort der Sitz der Firma vereinbart. Die Firma erfüllt durch die Übergabe der bestellten Produkte an den vereinbarten Spediteur. Wird kein Spediteur vereinbart, steht es der Firma frei, einen Spediteur zu wählen. Die vereinbarten Lieferkosten dürfen durch die Wahl des Spediteurs nicht erhöht werden.

3.5. Umtausch

Ein Umtausch von Produkten ist ausgeschlossen.

3.6. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

Die Firma gewährleistet das Obengenannte für eine Dauer von maximal 24 (vierundzwanzig) Monaten.

Ein allfälliger Mangel ist der Firma umgehend anzuzeigen. Es steht der Firma zu, zu entscheiden, ob das mangelhafte Produkt repariert oder ersetzt wird. Nur wenn ein Ersatz oder eine Reparatur nicht möglich ist, hat der Kunde Anspruch auf eine Minderung oder Rückerstattung des Kaufpreises. Der Anspruch auf Kostenrückerstattung bei Fremdreparaturen wird ausgeschlossen. Während der Zeit der Reparatur hat der Kunde keinen Anspruch auf ein Ersatzprodukt. Die Gewährleistung beginnt für das reparierte Element neu zu laufen, für die restlichen Elemente des Produkts läuft die ursprüngliche Gewährleistungsfrist weiter.

Die Firma gewährleistet die vereinbarten Dienstleistungen in branchenüblicher Qualität auszuführen.

3.7. Haftung

Die Haftung für jegliche indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden wird vollumfänglich ausgeschlossen.

Die Haftung für direkte Schäden wird auf den Verkaufspreis des Produktes beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für direkte Schäden verursacht durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht.

Der Kunde ist verpflichtet, allfällige Schäden der Firma umgehend mittels schriftlicher Schadenanzeige zu melden.

Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.

4. Weitere Profiler-Dienstleistungen

Die Firma bietet weitere Profiler-Dienstleistungen an. Unter anderem kann mit dem Einverständnis des Kunden mit einer verstorbenen Person Kontakt aufgenommen werden. Der Kunde anerkennt, dass eine solche Kontaktaufnahme wissenschaftlich nicht nachweisbar ist.

Weiter kann der Berater mit dem Einverständnis des Kunden mit dessen Energie Kontakt aufgenommen werden. Der Kunde anerkennt, dass eine solche Kontaktaufnahme wissenschaftlich nicht nachweisbar ist.

Bezüglich An- und Abmeldung sowie Umbuchung, Durchführung und Ausschluss finden die Regelungen nach Ziff. 2.1. ff. sinngemäss Anwendung.

5. Inhalt von Onlineangeboten

Die Firma übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Online zur Verfügung gestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Inhaber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung (oder Nichtnutzung) der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Inhabers kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Inhaber behält sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

6. Änderungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von der Firma jederzeit geändert werden.

Die neue Version tritt 30 (dreissig) Tage nach der Aufschaltung auf der Website (https://www.alexhurschler.ch) durch die Firma in Kraft.

Für die Kunden gilt grundsätzlich die Version der AGB, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in Kraft ist. Es sie denn, der Kunde habe einer neueren Version der AGB zugestimmt.

7. Priorität

Diese AGB gehen allen älteren Bestimmungen und Verträgen vor. Lediglich Bestimmungen aus schriftlichen Individualverträgen, welche die Bestimmungen dieser AGB noch spezifizieren, gehen diesen AGB vor.

8. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine Beilage dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

9. Vertraulichkeit

Beide Parteien, sowie deren Hilfspersonen, verpflichten sich, sämtliche Informationen, die im Zusammenhang mit den Leistungen unterbreitet oder angeeignet wurden, vertraulich zu behandeln. Diese Pflicht bleibt auch nach der Beendigung des Vertrages bestehen.

10. Höhere Gewalt

Wird die fristgerechte Erfüllung durch die Firma, deren Lieferanten oder beigezogenen Dritten infolge höherer Gewalt wie beispielsweise Pandemien, Naturkatastrophen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Lawinen, Unwetter, Gewitter, Stürme, Kriege, Unruhen, Bürgerkriege, Revolutionen und Aufstände, Terrorismus, Sabotage, Streiks, Atomunfälle resp. Reaktorschäden unmöglich, so ist die Firma während der Dauer der höheren Gewalt sowie einer angemessenen Anlaufzeit nach deren Ende von der Erfüllung der betroffenen Pflichten befreit. Dauert die höhere Gewalt länger als 30 (dreissig) Tage, kann die Firma vom Vertrag zurücktreten. Die Firma hat dem Kunden bereits geleistetes Entgelt vollumfänglich zurück zu erstatten.

Jegliche weiteren Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche infolge vis major sind ausgeschlossen.

11. Agenten und Vertriebspartner

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass allfällige Vertriebspartner oder Agenten selbstständig und damit unabhängig von der Firma arbeiten und jegliche potentiellen Ansprüche diesen gegenüber direkt geltend zu machen sind. Die Firma haftet in keiner Weise für Vertragsverletzungen allfälliger Agenten und Vertriebspartnern.

12. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen, ist der Gerichtsstand Zürich, Schweiz. Der Firma steht es frei, am Sitz des Beklagten eine Klage anzuheben. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Produktekauf (SR 0.221.211.1) wird explizit ausgeschlossen.

 

Ein Konto ist bereits mit dieser E-Mail-Adresse vorhanden. Bist du das?

Anmelden
5a2glgr4uddqv4odofxw 2

Erfahre, wie es deinen verstorbenen Menschen geht

Mediales Profiling

Du möchtest erfahren, wie es einer geliebten verstorbenen Person geht? Was genau passiert ist?

Oft sind noch offenen Fragen in Raum, die eine Antwort suchen.

Wichtig: Bevor ich ein mediales Profiling beginne, möchte ich keinerlei Informationen vorab erhalten.

Zum Ablauf:

  • Für das Profiling planen wir 90 Minuten ein.
  • Das ganze wird online über Zoom ausgetragen.
  • Sobald du einen freien Termin ausgesucht hast, wird dir der Zoom Link per Email zugestellt.
  • Darin werden wir auch Zeit finden, deine offenen Fragen zu beantworten. Schreibe sie dir auf, damit du sie nicht vergisst.
  • Es werden keine Tonaufnahmen durch uns erstellt 

Bist du dabei? Dann melde dich direkt an!

Die Mehrwertsteuer ist bereits im Preis inbegriffen.

 

EIN MEDIALES PROFILING

Bei einem medialen Profiling nehme ich Kontakt zu einem geliebten verstorbenen Menschen auf, den Du gekannt hast und beschreibe ihn Dir. Ich nenne Dir seine Charaktereigenschaften, Aussehen, Wohnsituation, Todesursache und vieles mehr, das Du verstehen kannst. Du darfst auf meine Aussagen mit „Ja“, „Nein“ oder „kann ich verstehen“ antworten. Es ist mir wichtig, dass ich vor dem Reading keine persönlichen Gegenstände oder Informationen bekomme. Im weiteren Verlauf können auch Botschaften übermittelt und eventuell auch offene Punkte zwischen Dir und der verstorbenen Person geklärt werden. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass bei einem medialen Profiling keine beruflichen, partnerschaftlichen oder sonstigen Lebensprobleme gelöst werden. Ein mediales Profiling ist dann sinnvoll, wenn noch offene Themen mit einem verstorbenen Menschen zu behandeln sind oder wenn man sehr unter dem Tod der geliebten Person leidet. Es würde mich freuen, Dich auf Deinem Lebensweg ein kleines Stückchen begleiten zu dürfen, mit Hilfe meiner Fähigkeiten. 

Ausnahme persönliche Gegenstände: Wenn Du als nahestehendes Familienmitglied Aufklärung oder mehr Informationen in einem noch ungeklärten Tötungsdelikt wünschst, können Gegenstände der verstorbenen Person sehr hilfreich sein, aber auch da ist dies nicht zwingend. Dies muss in einem solchen Fall immer vor dem Reading abgeklärt werden.

Ich freue mich auf dich!

Dein SWISS Profiler

Alex Hurschler