abonnieren

7 Solopreneur-Marketing-Strategien für nachhaltiges Wachstum

Jun 13, 2024
Alex Hurschler ist auf dem Bild zu sehen wie er sieben Marketing Strategien für Solopreneure zeigt

Solopreneure tragen alle Kleider und jonglieren gleichzeitig mit mehreren Aufgaben. Ohne ein dediziertes Marketing-Team kann das Geschäftswachstum schmerzhaft langsam sein.

 

Seit 2016 baue ich mein Ein-Personen-Unternehmen auf, also verstehe ich das.

 

Die Reise kann überwältigend sein.

 

Aber im Laufe der Jahre habe ich einige bahnbrechende Marketingstrategien entdeckt und verfeinert, die mir geholfen haben, über 2 Millionen CHF Umsatz zu erzielen.

 

Um dir zu helfen, aus der Masse herauszustechen, teile ich 7 bewährte Solopreneur-Marketing-Strategien, die dir helfen können, eine treue Anhängerschaft aufzubauen, deine idealen Kunden anzuziehen und mehr Verkäufe zu erzielen.

 

Marketing-Grundlagen für Solopreneure 101

 

In meinen frühen Tagen als Solopreneur erkannte ich, dass traditionelle Marketingmethoden für mein Solo-Vorhaben nicht ausreichen würden.

 

Ich musste agiler, einfallsreicher und strategischer sein.

 

Während ich mein Ein-Personen-Unternehmen aufbaute, entdeckte ich die effektivsten Wege, um zu wachsen und meine Zielgruppe zu erreichen.

 

Hier sind einige wichtige Prinzipien, die ich auf dem Weg gelernt habe:

 

 Kenne dein Publikum: Verstehe, wer deine idealen Kunden sind, und passe deine Marketingbemühungen an ihre Bedürfnisse, Vorlieben und Schmerzpunkte an.

 Fokussiere dich auf den Mehrwert: Biete deinem Publikum durch deine Produkte, Dienstleistungen und Inhalte echten Mehrwert. Dies hilft dir, Vertrauen und Autorität aufzubauen.

 Sei konsistent: Konsistenz in deiner Botschaft, deinem Branding und deinen Inhalten macht dein Geschäft einprägsamer und hilft dir, in einem überfüllten Markt herauszustechen.

 Teste und iteriere: Sei flexibel und teste kontinuierlich verschiedene Marketing-Taktiken, analysiere die Ergebnisse und verfeinere deinen Ansatz basierend auf dem, was für dich am besten funktioniert.

 

Nun, da wir einige Grundlagen behandelt haben, lassen wir uns in die 7 Solopreneur-Marketing-Strategien eintauchen, die meine Reise erheblich beeinflusst haben — und auch deine beeinflussen können.

 

1. Fokussiere dich intensiv auf deine Ziele und gewünschten Ergebnisse

 

Bevor du deine Dienstleistungen oder Produkte vermarkten kannst, musst du wissen, was deine Ziele sind.

 

Was möchtest du erreichen? Wie wirst du deinen potenziellen Kunden helfen?

 

Eine klare Vision deiner Ziele ist entscheidend für deinen Erfolg als Solopreneur.

 

Kurz nachdem ich meine Reise begonnen hatte, wurde mir klar, dass ein “Sprühen und beten”-Ansatz im Marketing nicht funktionieren würde.

 

Stattdessen musste ich absichtlich auf meine Ziele und die Auswirkungen, die ich erzielen wollte, hinarbeiten. Das bedeutete, mir die Zeit zu nehmen, meine Ziele zu definieren und meine Marketingbemühungen auf sie auszurichten.

 

So fokussierst du dich intensiv auf deine Ziele:

 

Definiere deine Ziele

 

Sei spezifisch, was du mit deinen Marketingbemühungen erreichen möchtest. Möchtest du Markenbekanntheit steigern? Leads generieren? Verkäufe ankurbeln und den Umsatz steigern? Klare Ziele helfen dir, einen effektiven, zielgerichteten Marketingplan zu erstellen.

 

Verstehe dein Zielpublikum

 

Identifiziere deine idealen Kunden und lerne, was sie antreibt. Was sind ihre Bedürfnisse, Vorlieben und Schmerzpunkte? Diese zu kennen, hilft dir, Marketingbotschaften zu erstellen, die ankommen und Lösungen für die Probleme der Menschen bieten.

 

Bestimme dein Alleinstellungsmerkmal (USP)

 

Was unterscheidet dich von deinen Mitbewerbern? Welchen Wert bringst du deinen Kunden? Dein USP sollte im Zentrum deiner Marketingstrategie stehen und sicherstellen, dass dein Publikum versteht, warum es dich anderen vorziehen sollte.

 

Setze SMART-Ziele

 

Mache deine Ziele:

 

 Spezifisch

 Messbar

 Erreichbar

 Relevant

 Zeitgebunden

SMART-Ziele helfen dir, fokussiert zu bleiben und deinen Fortschritt zu verfolgen. So kannst du deine Strategie entsprechend anpassen.

 

2. Baue deine persönliche Marke auf einer sozialen Plattform auf

 

Heutzutage kaufen Menschen von Menschen, mit denen sie sich identifizieren, denen sie vertrauen und die sie mögen.

 

Als Inhaber eines Ein-Personen-Geschäfts ist deine persönliche Marke ein mächtiges Asset, das dir helfen kann, eine Verbindung zu deiner Zielgruppe herzustellen, Glaubwürdigkeit aufzubauen und das Geschäftswachstum voranzutreiben.

 

Eine der effektivsten Methoden, deine persönliche Marke aufzubauen, ist, online präsent zu sein und Inhalte zu teilen. Ich empfehle, zunächst eine soziale Plattform auszuwählen.

 

Für mich ist das YouTube und LinkedIn. Dort begann ich, meine persönliche Marke aufzubauen – wertvolle Inhalte zu teilen, mit meinem Publikum zu interagieren und mich mit gleichgesinnten Fachleuten zu vernetzen.

 

 

Sobald ich eine solide Präsenz auf LinkedIn aufgebaut hatte, erweiterte ich meine Reichweite noch weiter auf Twitter (Dies ist ein Ziel).

 

Denke daran, dass der Aufbau einer persönlichen Marke Zeit und Konsistenz erfordert. Lass dich nicht entmutigen, wenn du nicht sofort Erfolge siehst.

 

So kannst du noch heute anfangen, deine persönliche Marke aufzubauen:

 

Wähle die richtige Plattform

 

Wähle eine soziale Plattform, auf der deine idealen Kunden ihre Zeit verbringen. Das könnte LinkedIn, Twitter, Instagram oder eine andere Plattform sein, die für deine Nische und Branche relevant ist.

 

Erstelle ein überzeugendes Profil

 

Dein Social-Media-Profil sollte deine persönliche Marke widerspiegeln. Mache klar, wer du bist, was du tust und wie du deinen Kunden hilfst. Verwende ein klares, markengerechtes Profilbild und schreibe eine fesselnde Biografie, die deine Expertise hervorhebt.

 

Teile wertvolle Inhalte

 

Viele Gründer, Freiberufler und Kleinunternehmer nutzen Social Media Marketing, um ihre Geschäfte bekannt zu machen. Und das solltest du auch. Poste regelmäßig relevante, informative und ansprechende Inhalte. Das können Texte, Videos, Karussells oder sogar zum Nachdenken anregende Fragen sein. Der Schlüssel ist, deinem Publikum Mehrwert zu bieten und dich als Experte in deinem Bereich zu positionieren.

 

Interagiere mit deinem Publikum

 

Poste nicht einfach und verschwinde dann. Nimm dir die Zeit, mit deinen Followern zu interagieren, auf ihre Kommentare zu antworten und an Gesprächen in deiner Nische teilzunehmen. Dies hilft dir, echte Beziehungen aufzubauen und Vertrauen zu schaffen.

 

Sei authentisch

 

Lass deine Persönlichkeit in deiner Online-Präsenz durchscheinen. Es ist viel einfacher für Menschen, sich mit dir zu identifizieren, wenn sie das Gefühl haben, den echten Menschen kennenzulernen.

 

Lerne meine Systeme kennen:

 

Es gibt zwei Wege, wie ich dir helfen kann, deine persönliche Marke aufzubauen:

 

Weekly Solopreneur Newsletter: In diesem Newsletter gebe ich dir regelmäßig Tipps und Strategien für dein Solopreneur-Business. Ich erzähle dir von Strategien und Tools, die ich selbst nutze, um schneller voranzukommen. Die Inhalte sind so gestaltet, dass du sie in maximal 4 Minuten lesen kannst. Schließe dich hier 6.850+ Abonnenten an.

 

Der Strategiecall mit mir: Erzähle mir, wo du gerade stehst und was deine größten Herausforderungen sind. Daraufhin zeige ich dir eine Strategie, die du verfolgen kannst, um schnell und effektiv weiterzukommen. Denn es gibt nichts Schlimmeres als eine Mindset-Blockade, die dein ganzes Solopreneur-Business aufhält.

 

3. Nimm die Menschen auf deine Reise mit

 

Als ich anfing, meine Erfahrungen zu teilen – sowohl die Höhen als auch die Tiefen – bemerkte ich einen deutlichen Anstieg der Interaktion und Verbindung mit meinem Publikum.

 

Die Menschen konnten sich mit meinen Kämpfen identifizieren und meine Erfolge mit mir feiern, was meine persönliche Marke authentischer und vertrauenswürdiger machte.

 

Hier sind einige meiner Lieblingsmethoden, um meine Follower auf meine Reise mitzunehmen:

 

Persönliche Geschichten teilen

 

Aktualisiere dein Publikum über deine Fortschritte, Meilensteine und Rückschläge. Das kann durch Blogartikel, Live-Videos oder kurze Social-Media-Beiträge geschehen. Sei ehrlich und transparent über deine Erfahrungen.

 

Erfolge feiern

 

Teile deine Erfolge – ob groß oder klein. Dein Publikum wird deine Verletzlichkeit schätzen und von deinen Errungenschaften inspiriert sein.

 

Herausforderungen diskutieren

 

Herausforderungen, wir alle erleben sie. Hab keine Angst, über die Hindernisse zu sprechen, denen du als Solopreneur begegnest. Dies macht deine Marke nicht nur menschlicher, sondern gibt deinem Publikum auch die Möglichkeit, Unterstützung und Ratschläge anzubieten oder ihre eigenen Erfahrungen zu teilen.

 

Feedback einholen

 

Lade dein Publikum ein, ihre Gedanken, Meinungen und Vorschläge zu teilen. Du kannst viel lernen und deine Angebote basierend auf dem Feedback anderer verbessern.

 

Bedeutungsvolle Gespräche führen

 

Antworte auf Kommentare und DMs deines Publikums und beteilige dich aktiv an Diskussionen in deiner Nische. Dies hilft dir, Beziehungen aufzubauen und als Vordenker wahrgenommen zu werden.

 

4. Investiere in eine hochwertige Website

 

Während eine professionelle Website zu Beginn nicht unbedingt Priorität hat, lohnt es sich, in eine zu investieren, sobald du beim Aufbau einer Online-Präsenz an Fahrt gewinnst.

 

Mit einer Website kannst du noch besser zeigen, wer du bist,was du tust und wie du deinen Kunden dienst.

 

Hier sind einige Maßnahmen, die ich ergriffen habe, um meine Online-Sichtbarkeit durch eine benutzerfreundliche Website auf Kajabi zu verbessern:

 

Wähle ein benutzerfreundliches Design

 

Entscheide dich für ein klares, optisch ansprechendes Design, das einfach zu navigieren ist. Dies hilft deinen Besuchern, die benötigten Informationen effizient zu finden.

 

Stelle sicher, dass sie mobilfreundlich ist

 

Sorge dafür, dass deine Website responsive ist und auf allen Geräten, einschließlich Smartphones und Tablets, gut aussieht. Da heutzutage der Großteil des Webverkehrs von mobilen Geräten kommt, ist eine mobilfreundliche Website unerlässlich.

 

Optimiere die Geschwindigkeit

 

Eine langsam ladende Website kann Besucher frustrieren und dein Suchmaschinen-Ranking beeinträchtigen. Investiere in einen zuverlässigen Hosting-Anbieter und optimiere deine Bilder, CSS und JavaScript, um sicherzustellen, dass deine Seite schnell lädt.

 

Integriere klare Handlungsaufforderungen (CTAs)

 

Führe dein Publikum dazu, die gewünschte Aktion zu ergreifen, sei es die Anmeldung für deinen Newsletter, die Buchung einer Beratung oder der Kauf deines Produkts. Stelle sicher, dass deine CTAs klar, prägnant und prominent platziert sind.

 

 

Implementiere Suchmaschinenoptimierung (SEO)

 

Optimiere den Inhalt, die Meta-Tags und die Struktur deiner Website, um deine Suchmaschinen-Rankings zu verbessern und den organischen Traffic zu erhöhen. Dies hilft dir, ein größeres Publikum zu erreichen und mehr potenzielle Kunden anzuziehen.

 

Zeige Branchenexpertise

 

Nutze deine Website, um deine Fähigkeiten, Erfahrungen und Erfolgsgeschichten hervorzuheben. Füge ein Portfolio, Fallstudien oder Testimonials hinzu, um deinen Wert und die Ergebnisse, die du für deine Kunden erzielt hast, zu demonstrieren.

 

Durch die Investition in eine hochwertige Website kannst du einen starken Online-Hub für dein Solopreneur-Geschäft schaffen, mehr Kunden anziehen und deine persönliche Marke stärken.

 

5. Schreibe Evergreen-Inhalte

 

Neue Inhalte aus dem Nichts zu erstellen, wird nach einer Weile mühsam.

 

Ich schlage vor, Inhalte zu erstellen, die du nach ein paar Monaten auffrischen oder wiederverwenden kannst.

 

Vertraue mir, du musst das Rad nicht immer wieder neu erfinden.

 

Du brauchst Evergreen-Inhalte – Inhalte, die im Laufe der Zeit relevant und wertvoll bleiben.

 

Beispiele sind:

 

 Beste Praktiken

 Meinungsaussagen

 Grundlagenkonzepte

 Anleitungen in deiner Branche

 Persönliche Geschichten über deine Reise

 

Ich habe festgestellt, dass das Schreiben von Evergreen-Inhalten nicht nur Zeit spart, sondern auch hilft, neue Zielgruppenmitglieder zu erreichen, die meine älteren Beiträge möglicherweise nicht gesehen haben. Ich recycle auch Evergreen-Inhalte auf mehreren Social-Media-Kanälen, in E-Mail-Newslettern und Blog-Beiträgen, um noch mehr Menschen zu erreichen.

 

6. Baue deine E-Mail-Liste auf

 

Der Aufbau einer Zielgruppe in den sozialen Medien ist ein guter Anfang. Aber sobald du eine eng verbundene Community hast, ist es an der Zeit, die Leute auf deine E-Mail-Liste zu bringen.

 

Denke daran wie an die Miete einer Wohnung vs. den Besitz eines Hauses.

 

Mit sozialen Medien mietest du. Mit einer E-Mail-Liste besitzt du.

 

Denke daran, dass soziale Medienplattformen ihre Algorithmen jederzeit ändern oder dich ohne triftigen Grund sperren können. Mit einer E-Mail-Liste kannst du weiterhin mit Menschen in Kontakt bleiben, egal was passiert.

 

Der Aufbau einer E-Mail-Liste wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Aber ich habe gelernt, dass das Anbieten eines kostenlosen, wertvollen Lead-Magnets die Leute dazu verleitet, sich anzumelden.

 

Ein großartiger Weg, um deinen Abonnenten Mehrwert zu bieten, besteht darin, einen wöchentlichen (oder zweiwöchentlichen) E-Mail-Newsletter zu senden.

 

Newsletter sind eine fantastische Möglichkeit, mit Leuten auf deiner E-Mail-Liste in Kontakt zu treten und einprägsam zu bleiben. Zusätzlich zu exklusiven Inhalten für Abonnenten, mache es den Menschen leicht, auf deine Angebote zuzugreifen, wenn die Zeit für sie reif ist.

 

So mache ich es:

 

7. Sei ein Podcast-Gast

 

Um deine Zielgruppe zu erreichen und dein Geschäft zu vermarkten, musst du verschiedene Kanäle erkunden.

 

Überlege, Podcasts in deiner Branche/Nische zu recherchieren, dich als Gast vorzustellen und neue Zielgruppen zu erschließen.

 

 

Ich bin kein großer Video-Typ. Ich schreibe lieber über meine Reise und Erfahrungen.

 

Aber ich habe festgestellt, dass die Teilnahme an Podcast-Features eine äußerst effektive Marketingstrategie ist. Es ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, mit Podcast-Hosts zusammenzuarbeiten, meine Geschichte zu teilen und die Leute über meine Angebote zu informieren.

 

Podcast-Features haben mir geholfen, Autorität aufzubauen, und mehr Menschen haben mich und meine Arbeit durch diese Auftritte entdeckt.

 

Ich habe sogar mit einigen der Podcast-Hosts, mit denen ich zusammengearbeitet habe, Geschäfte gemacht.

 

Der Einstieg ins Solopreneur-Marketing

 

Unabhängig von den Produkten oder Dienstleistungen, die du anbietest, ist eine Marketingstrategie entscheidend für den Erfolg als Solopreneur.

 

Meine persönliche Erfahrung hat mir gezeigt, dass es mit den richtigen Taktiken und Ressourcen viel einfacher ist, ein Solo-Geschäft effektiv zu vermarkten und gleichzeitig die täglichen Abläufe zu bewältigen.

 

Hier sind 5 Schritte, die ich unternehmen würde, wenn ich von vorne anfangen müsste:

 

1. Wähle eine soziale Plattform, um deine persönliche Marke aufzubauen und deine Angebote zu vermarkten.

 

2. Wenn LinkedIn deine Wahl ist, beschleunige den Entdeckungsprozess mit dem LinkedIn-Betriebssystem.

 

3. Nutze das Content-Betriebssystem, um einen Redaktionsplan und einen nachhaltigen Posting-Zeitplan zu erstellen.

 

4. Sei konsequent präsent (poste täglich mit meiner Strategie zum Wachstum des Publikums im Hinterkopf).

 

5. Promotiere deine Geschäftsofferten (wenn du es nicht tust, wird es niemand tun).

 

Nun, mach den ersten Schritt.

 

Du schaffst das.

Drei Wege, wie ich dir helfen kann:

  1. Abonniere den Weekly Solopreneur Newsletter: Dein kostenloser Weg in die Freiheit: Lerne, wie du aus deinem Wissen ein skalierbares Einkommen generieren kannst, ohne Werbung zu schalten. Dieser wöchentliche Newsletter zeigt dir in einfachen Schritten den Weg zum Erfolg.

  2. Tiefer Call mit Alex - für Solopreneure: Analysiere persönlich mit mir deine aktuellen Herausforderungen und finde maßgeschneiderte Lösungen. Dieser Call hilft dir, klaren Fokus und eine individuelle Strategie zu entwickeln. Gleich nach dem Newsletter-Abonnement kannst du einen Termin buchen.

  3. Bau dein Business aus deinem Wissen auf - Die Mission: Legacy Launcher: Möchtest du dein Unternehmen aufbauen? Dieses Programm liefert dir entscheidende Tipps und Strategien, um dein Business ohne technisches Wissen profitabel aufzubauen. Du erhältst Schritt-für-Schritt-Anleitungen, den Austausch mit der Community und Alex als erfahrenen Mentor zur Seite.

Freiheit erleben: Mehr Zeit für dich und deine Familie

Erfahre, wie du mit deinem Wissen Einkommen generierst und echte Freiheit für dich und deine Familie schaffst. Baue ein automatisiertes Online-Business auf und erhalte wertvolle Tipps und Strategien direkt in deinem Posteingang. Melde dich jetzt für den Weekly Solopreneur Newsletter an und starte deine Reise zum Erfolg. Gemeinsam gestalten wir deine Zukunft!